Teckelgruppe Leipzig e.V.- der Verein für Dackel & kleine Hunde
Start Verein Ausbildung Veranstaltungen Hundeplatz Zucht & Welpen Der Dackel Kontakt
Der Teckel als Jagd - und Familienhund
Der Teckel ist der kleinste Jagdhund in Deutschland. Er wurde aus niederläufigen Bracken für die Bauarbeit auf Raubwild gezüchtet und ist schon seit dem frühen Mittelalter unter den verschiedensten Namen ( z.B. Kriecher) bekannt. Heute spricht man alllgemein vom Dackel , Teckel oder Dachshund. Bis Ende des 19. Jh. gab es noch 12 verschiedene Arten des Teckels, heute haben wir 3 Rassen , den Kurzhaar, - Langhaar, - Rauhhaarteckel in je 3 Größen - Kaninchen,- Zwerg,- und Normalteckel. Der Ursprungstyp aller Dackelvarianten ist der Kurzhaarteckel.

Im Allgemeinen wird angenommen, der Dackel hätte einen langen Körperbau - dies ist nicht richtig. Sein Erscheinungsbild verdankt der Dackel den verkürzten Oberschenkelknochen, verursacht durch eine genetische Besonderheit, welche auch bei anderen Tierarten ( z.B. Zwerghühner) zu finden ist und als Rassemerkmal gilt.

Der Dackel ist ein hervorragender Jagdhund. Seine Arbeit unter der Erde erforderten Mut und selbständiges Handeln - Charaktereigenschaften , auf Grund derer er sehr beliebt ist, die jedoch bei der Ausbildung auch Geduld und liebevolle Konsequenz erfordert .
In den letzten Jahren hat sich der Dackel zu einem Allrounder entwickelt, er zeigt sich auch bei der Stöber- und Fährtenarbeit als zuverlässiger Jagdhelfer mit unermüdlichem Arbeitswillen.

Seine Charaktereigenschaften machen den Dackel auch als Familien-und Begleithund sehr beliebt. Er ist ein sehr guter, aufmerksamer Beobachter, seiner Familie treu ergeben und ist in der Lage selbständig zu handeln. Durch genaue Beobachtung und schnelle Verknüpfung von Beobachtung, Ereignissen und Erfahrungen lernt der Teckel - im Gegensatz zur volkstümlichen Meinung,- sehr schnell. Es liegt am Menschen dies richtig zu lenken - mit Geduld. Liebe und Konsequenz. Ein Dackel benötigt Auslastung und vor allem Beschäftigung, ein Anspruch, der vor allem bei kleinen Hunden oft unterschätzt wird.

"Schutzkleidung" für die Treib/Stöberjagd. Die Weste ist mit Platten verstärkt und schützt den Hund vor Bissen oder Angriffen der Schwarzkittel
Auch als Famiienhund weiß der Dackel durchaus, wann etwas interessant wird - und sei es der Fernseher.
Neben der Basisausbildung und der Begleithundearbeit für Familienhunde, findet in der Teckelgruppe Leipzig natürlich auch die Ausbildung für den Jagdgebrauch statt. Dies geschieht individuell im Einzeltraining oder in kleinen Gruppen von max. 3 Hunden
Ansprechpartner für jagdl. Ausbildung und jagdl. Prüfungen oder Anlageprüfungen :
Frau G. Lehnert Tel: 03423-602096
Aus dem Jagdgebrauch:
Informationen zum aktuellen Stand und allgemeine Informationen : Wolfsregion
Rasseportrait PDF
Wild & Hund
Brauchtum & Jagdsignale
DTK 1888 e.V. Landesverband Gr. Zwickau Impressum